Dies ist ein Ende.

 Ich danke allen die diesen Blog bereits gelesen haben oder vielleicht sogar heute noch regelmäßig hier drauf schauen.Aber dennoch muss ich verkünden:

Dieser Blog ist bis auf weiteres stillgelegt.

 Meine Geschichte wird unter anderem Blognamen weitergeführt.

Sollte ich meine Einstellung gegenüber diesem Blog jedoch noch ändern-man liest sich dann in der Blogliste(oder schaut einfach ab & zu mal drauf).

Letztenendes bleibt mir nur zu sagen:Danke.Danke für das Lesen,die lieben Kommentare & den Beistand,Danke für nun fast zwei,oder mehr,aber ich weiß es nicht mehr genau,'Blogschreiben' in meinem Leben...es hat mir viel Spaß gemacht.

Wer weiterlesen will-(wie gesagt) der Blog wird unter anderem Namen weitergeführt...wer sucht,der findet!;D

Bis gestern.

 

 

 

1 Kommentar 17.3.10 20:37, kommentieren

Es wird Zeit

...aus dieser Gegenwart auszubrechen,sich neu zu erschaffen,aus dem Hier & Jetzt einen oder mehrere Schritte hinaus zu wagen-für eine bessere Zukunft.

 In letzter Zeit beherrschten mich Ängste,welche mich(oder ich mich?) zwangen mich zu verstecken,abzublocken,wenn ich auch nicht genau wusste(weiß wovor & was.Ich weiß,dass es Zeit wird wieder zu starten,wieder Fuß zu fassen,wieder zurück zu dem zu gehen,was mir wichtig ist-es wird Zeit endgültig altes zu vergessen[-wenn ich es kann(wenn ich es will)].Ja,ich muss sagen:Es lebte sich gut.Ja,ich muss sagen:Es hat mir gefallen.Ja,ich muss sagen:Es wird Zeit.Ich kann nicht mehr...

In letzter Zeit lebte ich auch nur für Aufgaben & Termine-keine Zeit für mich,aber auch keine(oder kaum) Zeit für Freunde...was mir auch leid tut,aber dennoch lebte es sich gut.Doch ich habe keine Kraft mehr-ich bin vergesslich,dauerhaft müde & ausgelaugt.Etwas wesentlich positives habe ich aber vergessen:Ich hatte(habe) keine Zeit mich mit mir selbst zu beschäftigen.Ich will nicht mehr,aber auch will ich die guten Dinge an diesem Stress nicht vermissen.Ob es einen richtigen Mittelweg gibt?Ich weiß nur,dass es Zeit wird...

 

Ja...Es wird Zeit,verdammt!

1 Kommentar 23.1.10 18:25, kommentieren

Verlust

Von der Decke scheint das Gefühl zu kriechen-ein Gefühl,was uns allen wohl bekannt,welches uns alle begleitet & nur wartet zuzuschlagen & sich auszuleben,uns niederzureißen & zu quälen & sich selbst in den Himmel zu heben,um uns dann einsam am Boden liegen zu lassen & uns seinen Mitstreitern zu überlassen.Es ist ein bösartiges Gefühl,ein hinterhältiges Gefühl,ein Wegbegleiter,ein alter Bekannter.

Ja,verdammt ich kenne den Verlust...& ich fühle mich,als steht er um die nächste Ecke,als würde er unter meinem Bett liegen,wenn ich schlafe,als würde er in jeder Zeile stehen,die ich lese,als würde er mir immer hinterlaufen-ja,er wartet darauf zuzuschlagen...er wartet nur noch.

1 Kommentar 10.1.10 12:55, kommentieren

Jahresende

Wer weiß noch was vor genau einem Jahr war,zur selben Stunde...?Wie kann man sich nach etwas sehnen,was man doch schon lange nicht mehr weiß,oder an was man sich nur noch im Groben,oder in einzelnen Fragmenten erinnert & die Masse der Zeit,der Geschehnisse doch nicht mehr recht einordnen kann,da man sie einfach verdrängt hat?Der Mensch erinnert sich nur zu gerne nur an die guten Dinge,die geschehen sind & die schlechten würde er nur zu gerne vergessen...Selbst wenn er es schaffen würde sie zu vergessen,so vergessen sie ihn nicht.

Ich weiß nicht was das neue Jahr bringen wird,weiß nicht was geschehen kann,doch weiß ich,das dieses Jahr sich dem Ende neigt & sehr viel schönes,aber auch eben so viel schlechtes brachte...Ich weiß,das ich einige Momente nicht so schnell vergessen(oder verdrängen) kann,das ich viele Fehler gemacht habe,das ich oft falsch gehandelt habe,aber doch weiß ich auch das es ein Jahr ist,welches ich nicht missen möchte...

Das grauenvolle ist,dass der Mensch die Zeit in einzelnen wundervollen Momenten nicht stoppen kann,dass er sich bewusst machen muss,das die Zeit stets & ständig weiter läuft...das er den Augenblick genießen muss!

 

 

 

 

 

Ich wünsche allen einen guten Rutsch in das neue Jahr & hoffe man liest sich als bald wieder...

1 Kommentar 29.12.09 13:24, kommentieren

& der Dezember bringt den Wandel...!?

Noch immer bin ich von dem Alltagstrott eher verletzt als nett behandelt,doch gab es in letzter Zeit,wann immer ich auch mal außerhalb,sowohl in Gedanken als auch in der Wirklichkeit,meiner Welt war Hoffnungsschimmer,welche mir sagten:Du wirst den Alltag sehr bald wieder genißen können.Aufbruchsstimmung in & um mir,wobei es doch alles kalt & satrr vom Frost sein sollte.

Nun ist es schon Dezember & es läuft alles.Die Zeit rinnt wie Sandkörner durch meine gespreizten Finger,während ich vergesse auf die Mase des Sandes zu achten & nur auf einzelne Körner sehe-sie beobachte,wie sie fallen & sich am Boden zu einem neuen Sandhaufen vereinen,wie er auch zu Beginn in meiner Hand lag.

Im Großen & Ganzen ist alles in Ordnung & ich kann mich nicht beschweren-es ist Dezember.

1 Kommentar 2.12.09 19:46, kommentieren

November mir!

Es war doch letztenendes nur eine Frage der Zeit,bis es wirklich geschieht...aber war es das wirklich?Es ist November...der Frost sprengt Stahl & Beton...mir ist kalt.Ich habe eine neue Welt gesehen & gefühlt,wenn auch noch nicht jeden Winkel in meinem eigenen Verlies erkannt & entdeckt,will ich mehr Neues!"Das Leben langweilt mich!"...Der Alltagstrott,welcher sonst Rettung mir war schreit mir jetzt in's Gesicht-ich soll fliehen...weg!Fort!Ich habe alles,ja ernsthaft alles,was ich brauche,doch reagiere ich in letzter Zeit enorm auf das Ausseinanderbrechen mancher Welten um mich herum...Wahrheiten,die ich erkenne schmerzen heute mehr,als noch vor einem Monat...Ja,ich sagte man kann auch den Stillstand genießen,doch ich kann ihn nicht genießen...nicht so!Ich fühle mich tot-unbemerkt von anderen wandel ich wie eine Leiche durch meine & andere Welten in der Hoffnung,das etwas geschieht,was meine Ansichten,oder mein Ziel ändern kann,aber wenn Welten wanken,so leide ich darunter...Ich weiß nicht,was in letzter Zeit in meinem Kopf vorgeht...Ich fühle mich schuldig,obwohl nichts,aber auch reingarnichts passiert,woran ich Schuld hätte haben können...Ich setze leichtfertig Fraundschaften auf's Spiel,nur um etwas Neues zu erleben...Verdammt,was ist los mit mir?

Auch kamen längst die Gedanken,schmerzhafter denn je,zurück.Rafften mich nieder,ließen mich fallen & hoben mich doch erneut empor...Die Mauer,die ich um mich erbaut habe,als Schutz vor den Gedanken,fing schon lange an zu bröseln...Risse...gigantisch wie Klüfte,Schluchten,Abgründe...wenn ich dir das nur sage:"Willkommen in meiner Welt!"

3 Kommentare 7.11.09 11:45, kommentieren

Es ist Oktober...

& alles lebt & regt sich in mir.Alles.Es ist Oktober & mir ist warm...Der Termin ist gut überstanden & ein neuer wartet schon,aber bis es soweit ist,dauert es noch etwas...Ich genieße das Leben & schweige-bis etwas Neues geschehen ist.

1 Kommentar 27.10.09 20:14, kommentieren